Unser Schutzkonzept in Zeiten einer Pandemie & Orientierungslosigkeit

Wir sind der festen Überzeugung, dass in Zeiten von Angst und Furcht, die Menschheit sich verbinden und nach Innen kehren soll. In der Ruhe finden wir die nötige Balance, und mit unseren Mitmenschen können wir über Dinge sprechen, welche uns bedrücken und belasten. Gemeinsam können wir dieser Angst und Furcht, welche die Mehrheit der Menschen in sich trägt, mit Mut und Verständnis begegnen.

Es geht nicht darum, diejenigen welche Angst und Schrecken verbreiten zu verurteilen. Ihre Ansichten haben genau so eine Berechtigung, wie unser selbst definierter Glaube und unsere eigene innere Haltung. Es geht darum respektvoll miteinander umzugehen. Während einige meinen, das Isolation und Zurückgezogenheit die besten Schutzmassnahmen sind, halten wir es in solchen Zeiten für extrem wichtig zusammenzukommen. Wir haben unsere Argumente, die Anderen haben ihre Argumente.

Unsere Vorfahren wussten, dass in einer wachsenden Gemeinschaft viele Ansichten und Meinungen auseinander gehen werden. Aus diesem Grund trafen sie Massnahmen, damit die Freiheit und Unversehrtheit des Schweizer Volkes auch in solchen Zeiten gewährleistet bleibt. Kein Mensch hat das Recht, in die Freiheit eines anderen Menschen einzugreifen, wenn dieser einen respektvollen Umgang mit seinen Mitmenschen pflegt, darin bestrebt ist seine Mitmenschen vor Gefahren optimal zu schützen und nach Gottes Geboten lebt. Aus diesem Grund beginnt die Bundesverfassung der Schweiz mit den Worten:

„Im Namen Gottes des Allmächtigen!“

Bundesverfassung Schweiz

Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber dem Schöpfer und dem Schweizer Volk bewusst. Da wir in der Lage sind, diese Verantwortung pflichtbewusst und würdevoll zu tragen, laden wir alle Menschen in unsere Räumlichkeiten ein, welche der Ansicht sind, dass auch sie ihrer Eigenverantwortung würdig sind.


Wir weisen alle Menschen auf folgende Dokumente hin:

Massnahmen und Verordnungen in der besonderen Lage zu Bekämpfung der Covid-19-Epidemie


Die Genossenschaft Gefühlvoll Zeitlos verweist auf die Massnahmen und Verordnungen in der besonderen Lage zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie. Und weist darauf hin, dass sich alle Eigenverantwortungsbewusste Menschen eigenständig und möglichst zeitnah über allfällige Änderungen in der Verordnung des Bundes informieren müssen.


Das Schutzkonzept

In Zeiten eines Lock- bez. Shutdowns, bleiben die Grundrechte des Schweizer Volkes unantastbar, solange sie ihre Mitmenschen nicht gefährden, andere Ansichten akzeptieren und respektvoll bleiben. Wir erfüllen alle Voraussetzungen, um uns in solchen Zeiten der „Angst und Furcht“ diese Grundrechte zu nehmen.

Aus diesem Grund wird jedes Mitglied, das sich von Gott dazu berufen fühlt sich trotz Lock- bzw. Shutdown mit anderen Menschen zu treffen (mit Menschen welche den selben Herzensimpuls verspüren), in unseren Räumlichkeiten darum gebeten, eine Eigenverantwortungserklärung zu signieren und sich an unsere Hausordnung sowie das Schutzkonzept zu halten.


> zum Schutzkonzept der Genossenschaft